H_Wir haben es satt!

Herzliche Einladung zur

WIR HABEN ES SATT! -

Demo in Berlin

Am 18.01.2020 gehen wieder tausende Menschen in Berlin gemeinsam auf die Straße, um sich für eine bessere Agrarpolitik - ohne Pestizide, ohne Tierleid und mit mehr Unterstützung für ökologische Betriebe - einzusetzen.

Seit September letzten Jahres sehen wir grüne Mahnkreuze auf vielen Feldern stehen, mit denen konventionelle Landwirte stillen Protest gegen das "Agrarpaket" ausüben. 

Liebe Landwirte, die Ihr um Eure Existenz fürchtet, kommt doch mit uns! Dass wir nicht so weiter machen können, wie bisher, ist offensichtlich. Seit Jahren drängt sich die Notwendigkeit auf, die Dinge anders anzugehen. Es ist höchste Zeit für artgerechte Tierhaltung, flächendeckenden Klima- und Wasserschutz, gerechte Preise, faire Arbeitsbedingungen und angemessene Wertschätzung der bäuerlichen Arbeit. Gemeinsam können wir den Karren umdrehen und in eine Zukunft steuern, vor der wir keine Angst haben, sondern auf die wir uns freuen. Als Öko-Bauer genießt man übrigens auch große Zuwendung von der Bevölkerung. Immer mehr Menschen finden dahin zurück, den Zusammenhang zwischen landwirtschaft­lichen Prozessen und der Qualität ihres Essens zu verstehen. Die Leute möchten mit gesunden, regionalen Lebensmitteln versorgt werden und empfinden große Dankbarkeit für die Menschen, die sich eben darum kümmern.

Mit dem Verlangen nach einer Agrarwende und folglich der Hochwertigkeit unserer Lebensmittel als gemeinsamen Nenner, wäre es doch toll, wenn konventionelle und Bio-Bauern Seite an Seite demonstrieren würden. Denn - wie heißt es so schön - gemeinsam sind wir stark! Lasst uns zusammen Druck machen, für echten Klima- und Biodiversitätschutz, für unsere Böden, unsere Umwelt, unsere Existenz.

Mehr Infos unter: https://www.wir-haben-es-satt.de/


Veröffentlicht 
am 15. Januar 2020
von Natascha Solis

Schlagwörter

Brüderlichkeit | Zukunft | Haltung | Verantwortung | Ressourcen | Erde | Nachhaltigkeit