IGW_EselsAlptraumCollage

Jodeln von links

ESELS ALPTRAUM

zu Gast bei Moin

Gestern hatten wir das antikapitalistische Jodel-Duo „Esels Alptraum“ aus Berlin zu Gast an unserem Stand auf der Grünen Woche. Ganz spontan stellte uns das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), das uns gegenüber steht,  seine Bühne zur Verfügung  - ein sehr angemessener Rahmen für den Jodelauftritt der beiden kämpferischen Musikerinnen Gaya Schütze und Elena Gußmann. Die ließen dann auch keinen Zweifel daran, wofür und wogegen sie stehen. Ihre Lieder gegen Waffenexporte aus Deutschland, gegen Gentrifizierung und braunes Gedankengut mischten das Publikum kräftig auf. Beim Refrain „Kein Gott, kein Staat, kein Mietvertrag“ kam bei manchem Besucher sogar der Anarchist zum Vorschein. Eine geistig-sinnliche Erfrischung, die allen viel Spaß gemacht hat, wie der herzliche Applaus bewies.

IGW_Moin mit EselsAlptraum

Wenn ihr  mehr über „Esels Alptraum“ erfahren wollt oder Teil der „JOGIDA=Jodel-Offensive gegen Idiotisierung durch Angst“ werden möchtet, dann findet ihr Infos dazu hier: www.eseslalptraum.de


Veröffentlicht 
am 22. Januar 2019
von Brigitta Sui Dschen Mattke

Schlagwörter

Haltung | Souverän | Brüderlichkeit | Zukunft