Moin FrierFilz

Die erste nachhaltige Kühltasche der Welt

Weltneuheit FrierFilz

Zehn Jahre lang haben wir mit der Idee für dieses Projekt gespielt – nun haben wir es endlich realisiert. Gemeinsam mit dem Designer Carsten Buck und seiner Hamburger Agentur Mutter haben wir die erste nachhaltige Kühltasche der Welt produziert. Heißt: Darin kann man umweltfreundlich Lebensmittel transportieren, ohne dass sie gleich verderben.

Der FrierFilz ist – wie der Name schon sagt – aus Wollfilz gefertigt und damit aus einem nachwachsenden Rohstoff, der schon seit Jahrhunderten für seine gut isolierende Funktion bekannt ist – für eine Kühltasche also ideal. Bei der Fertigung von Filz wird die gewaschene Wolle maschinell trocken gepustet und verdichtet, so dass sie gegen Außentemperaturen isoliert. Ein Tipp: Wer die Tasche mit Zeitungen auslegt, erhöht die Wirksamkeit noch. Als schöner Nebeneffekt wirkt die Verdichtung sogar Schmutz abweisend. Und wenn der Stoff eines fernen Tages einmal verschlissen ist, kann man ihn jederzeit umweltfreundlich entsorgen. Last but not least, sieht sie obendrein auch noch ziemlich stilvoll aus. Was will man mehr?!

Vielleicht das: Der FrierFilz kann uns einen Impuls geben darüber nachzudenken, woher die Dinge kommen und welche Ressourcen dafür verbraucht werden. Insofern ist die Tasche ein kleiner täglicher Reminder für ein höheres nachhaltiges Bewusstsein. Man kann aber auch einfach nur seine leckeren Bio-Tiefkühlwaren damit nach Hause tragen...

Die 32 mal 42 Zentimeter große Tasche kostet 29,90 Euro und kann bestellt werden unter info@moin.eu. Es gibt sie mit Kordel Rot, Türkis oder Pink.

Veröffentlicht 
am 2. Mai 2018 
von Brigitta Sui Dschen Mattke

Schlagwörter

Nachhaltigkeit | Ressourcen